Von Rettern zu Rittern? Die Ursprünge der Malteser im Mittelalter (GZ GSM 240614)

  • Mit der Ankunft der Kreuzfahrer tritt das Hospital in Jerusalem zum ersten Mal ins Bewusstsein einer größeren Öffentlichkeit. Berichte von Pilgern und Kreuzfahrern zeugen von der überbordenden und großzügigen Fürsorge, die Kranke und Verwundete in der Herberge des seligen Gerhard erleben.
    Doch vieles in den ersten Jahren der Malteser liegt im Dunkeln. 1113 erfolgt die Anerkennung durch den Papst, doch erst fünfzig Jahre später entsteht eine Regel. Während dieser Zeit verwandelt sich die Bruderschaft nach und nach in einen Ritterorden. Denn alsbald setzt die Militarisierung zur Verteidigung des christlichen Königreichs Jerusalem ein – mit weitreichenden Folgen für die weitere Geschichte der Malteser.

  • Inhalte:
    Kosten:
    90 € für Malteser, 120 € für Nicht-Malteser (zzgl. 50 € für Unterbringung & Verpflegung)
Leitung:
Mariusz Noparlik


Zielgruppe:
alle Interessierten


Anmeldeschluss: 03.05.2024

Max. Personenzahl: 12

Termin

14.06.2024, 18:00 Uhr - 16.06.2024, 14:00 Uhr

Ort

Malteser Kommende Ehreshoven 27 51766 Engelskirchen