Mit hörendem Herzen – Begleiten aus der Kraft des Glaubens (GZ GLeb 200612)

  • Neben dem Erlernen von Gesprächstechniken und vertrauensfördernden Haltungen spielen auch grundlegende Werte eine wesentliche Rolle in begleitenden und beratenden Beziehungen. Durch Echtheit, Einfühlung und Wertschätzung kann es gelingen, dass Hilfsbedürftige sich geborgen, verstanden und erleichtert fühlen. Darüber hinaus ist der christliche Glaube nicht nur eine nette Zugabe, sondern das Fundament, auf dem wir sicher stehen, uns selber verwandeln und heilen lassen und zu den Menschen gehen können.
    Der vom Theologen und Psychologen Prof. em. Dr. Heinrich Pompeÿ entwickelte Kurs „Mit hörendem Herzen“ zeigt Wege auf, wie der Reichtum christlicher Spiritualität zur Quelle und Inspiration helfenden Tuns werden kann. Neben theoretischen Impulsen wird auch praktisch eingeübt, wie Glaubenserfahrungen, Fragen und Zweifel im begleitenden Gespräch ihren Platz finden.
    Ein Seminar in Kooperation mit den Abteilungen Soziales Ehrenamt und Malteser Hospizarbeit, Palliativmedizin und Trauerbegleitung.

Leitung:
Prof. Dr. Heinrich Pompeÿ, Dörte Schrömges & Team


Zielgruppe:
Ehrenamtliche in der Begleitung (Hospizarbeit, BBD, BED Malteserruf); haupt- und ehrenamtliche Führungskräfte; Seelsorger; Ehren- und Hauptamtliche in der Seelsorge der Krankenhäuser und Altenhilfeeinrichtungen der Malteser; Krankenschwestern/-pfleger


Anmeldeschluss: 01.05.2020

Max. Teilnehmerzahl: 20

Kosten für Unterkunft/Verpflegung (zzgl. MwSt.): ca. 70,00 €

Seminarbeitrag: 120 EUR

Termin

12.06.2020, 18:00 Uhr - 15.06.2020, 16:00 Uhr

Ort

Malteser Kommende Ehreshoven 27 51766 Engelskirchen