Navigation
Malteser Geistliches Zentrum

Werkstatt "Glauben in der Dienststelle"

Häufig stehen wir Malteser vor der Frage, wie die Tatsache, dass wir eine katholische Organisation sind, unser alltägliches gemeinsames Arbeiten prägen kann und soll. Wir erleben die Vielfalt der Menschen, Aufgaben und Arbeitszeiten als Herausforderung, angemessene Formen zu finden. Zugleich gilt: Gemeinsame christliche Rituale können helfen, das Team näher zusammenzubringen, mit den Problemen der Arbeit gut umzugehen und sich zu vergewissern, in wessen Auftrag wir unterwegs sind.

Die Werkstatt besteht aus zwei Teilen: Zunächst hospitiert der Werkstattbegleiter vom Geistlichen Zentrum einen begrenzten Zeitraum (1–2 Tage) in Ihrem Dienst, Ihrer Dienststelle, Ihrer Station. So entsteht ein Eindruck vom Arbeitsalltag und dessen Herausforderungen und nicht zuletzt von den Menschen. Im zweiten, eigentlichen Werkstattteil (1 Tag) entwickeln Führungskraft, Mitarbeitende und Werkstattbegleiter gemeinsam Ideen für angemessene Formen christlicher Spiritualität bei Ihnen vor Ort. Nach einem individuell vereinbarten Zeitraum wird überprüft, wie hilfreich die Maßnahmen waren.

Ausführliches Vorgespräch zur genauen Situations- und Auftragsklärung Hospitation durch den Werkstattbegleiter Klärung bisheriger Erfahrungen mit Spiritualität vor Ort Ideenentwicklung und Vereinbarung von Umsetzungsschritten Review nach einem vereinbarten Zeitraum.

Ansprechpartner: Dr. Marc Möres (marc.moeres@malteser.org)

Weitere Informationen